FEMSA übernimmt Valora

Valora

Südamerikaner steigen in den europäischen Foodservice- und Convenience-Markt ein.

FEMSA, größte Convenience Shop-Kette in Mexiko und Lateinamerika sowie weltweit größter Franchise-Abfüller für Coca-Cola-Produkte (Coca-Cola FEMSA) und zweitgrößter Aktionär der Heineken-Gruppe, übernimmt Valora. Die Südamerikaner waren bisher nicht in Europa aktiv.

Die Transaktionsvereinbarung sieht vor, dass Valora nach Vollzug der Übernahme als europäische Detailhandelseinheit innerhalb der Proximity Division von FEMSA die Erschließung der europäischen Märkte beschleunigt vorantreiben wird. Der Hauptsitz von Valora bleibt im schweizerischen Muttenz. Das Unternehmen soll weiterhin unter dem bisherigen Namen und entsprechend den aktuellen Expansions- und Geschäftsplänen mit den bewährten Konzepten, Formaten und Marken operieren. FEMSA habe sich vorgenommen, „diese Pläne durch ihre einzigartigen Kompetenzen und neue Vorhaben zu ergänzen, die der Konzern auch in anderen Märkten entwickelt hat“.

Daniel Rodriguez Cofré, CEO von FEMSA: „Valora hat mit ihrem ausgefeilten Konzept innovativer Formate an hoch frequentierten Standorten im internationalen Detailhandel und im Foodservice-Geschäft einen hervorragenden Ruf erworben. Wir freuen uns, diese Strategie mit der kontinuierlichen Unterstützung des Valora-Managements, das gemeinsam mit den Valora-Mitarbeitenden eine zentrale Rolle bei unseren Plänen für die Zukunft des Unternehmens spielen wird, weiter auszubauen.“

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email
Weitere Beiträge

Login

Hier können Sie sich als Besucher oder Aussteller einloggen oder registrieren.

Für Besucher

Für Aussteller