So geht Nachwuchsförderung

Azubi-Initiative

Der Kochklub Gastronom Hamburg bereitet Auszubildende auf ihre Prüfungen vor.

Im Winter müssen die Hamburger Koch-Azubis ihre Abschlussprüfungen absolvieren. Weil es ihnen Corona-bedingt an Erfahrung in den Ausbildungsküchen fehlt und sie kaum die gelernte Theorie in die Praxis umsetzen konnten, bereitet der Kochklub Gastronom Hamburg sie im Oktober und November zusammen mit Hamburger Küchenchefs auf die praktischen Prüfungen vor.

Von Suppen und Jus über Fisch und verschiedene anspruchsvolle Hauptgänge bis hin zu den Desserts bietet der Kochklub den Azubis fünf spannende kostenfreie Seminare. Die Seminare finden in der Küche Reismühle und mit intensiver Unterstützung der Beruflichen Schule für Hotellerie, Gastronomie und Lebensmittelhandwerk BS 03 sowie Partnern aus der Zulieferindustrie statt.

Christian Kerecsenyi von Art of Oil erklärt, worauf es bei Olivenöl ankommt

Für die Seminare konnten zwei Partner aus der Industrie gewonnen werden. Der Handelshof stellt dem Kochklub für die Seminare die benötigten Warenkörbe zur Verfügung. Und Art of Oil versorgt ihn mit hochwertigem Olivenöl. 

Der Handelshof hat als Cash & Carry-Großhandel ein riesiges Warenangebot und ist für  „Vielfalt, Frische, Qualität“ bekannt. Art of Oil wiederum bietet hochwertige Olivenöle für die gehobene Gastronomie und Hotellerie an. Alle Olivenöle sind Bio, jahrgangs- und sortenrein und gehören ausschließlich zur ersten Güteklasse, bekannt als Natives Olivenöl Extra. 

Los geht es am 21. Oktober mit der Herstellung einer Geflügelkraftbrühe mit unterschiedlichen Einlagen (Ravioli), einer Kräuterrahmsuppe mit  passender Einlage und einer Farce.
Am 28.10. dreht sich alles um die Frage, welche Vorspeisen man mit einem Wolfsbarsch herstellen kann
Am 4.11. geht es um Jus und Saucen: Herstellung einer Kalbsjus und eines Schmorgerichtes (z.B. Geschmorte Kalbsbäckchen oder ein Lammragout) und der dazu passenden Gemüse- und Sättigungsbeilagen.
Der 11.11. steht unter dem Thema Suppe und Hauptgang: Herstellung einer Champignonrahmsuppe und einer Barbarie Entenbrust als Hauptgang. Als Gemüsebeilage werden unter anderem Topinambur und Wirsing verarbeitet. 
Und am 18.11 werden ein Hauptgang unter Verwendung von Lammkarree, Kräuterseitlingen und Blattspinat, korrespondierende Saucen und Sättigungsbeilagen, ein Mascarpone-und-Birne-Dessert, ein Speiseeis und eine Backware hergestellt.

Weitere Beiträge zum Thema:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

Login

Hier können Sie sich als Besucher oder Aussteller einloggen oder registrieren.

Für Besucher

Für Aussteller