Gastfreundschaft

Gastro Vision Hamburg

08.-11. März 2024, Empire Riverside Hotel

Liebe Freunde und Besucher der Gastro Vision!

Gastfreundschaft ist das Herzstück unserer Branche und hat heutzutage mehr Bedeutung denn je. In Zeiten nach der Corona-Pandemie und der rasant voranschreitenden Digitalisierung sind ein herzliches Willkommen, eine persönliche Begegnung und ein herausragender Service entscheidend, um unsere Gäste zu begeistern und ihnen ein einzigartiges Erlebnis zu bieten.
 
Ein Paradebeispiel für die Gastfreundschaft ist die legendäre Kultkneipe „Zum Silbersack“ in Hamburg. Seit 1949 empfängt dieses St. Pauli-Original unweit der Reeperbahn seine Gäste in einer warmherzigen Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Trotz immer wieder schwieriger Zeiten konnte sich die Traditionskneipe bereits seit über 70 Jahren am Markt behaupten und ist damit ein Symbol für Gastfreundschaft und Beständigkeit. Daher haben wir diesen Ort als Motiv für unsere Broschüre zur Gastro Vision 2024 ausgewählt.
 
Ebenso herzlich heißt das „moondoo“ seine Besucher willkommen – und ist damit wieder genau der richtige Ort für unsere legendäre Party „Kiez is Calling“ am 10. März 2024. Tickets hierfür gibt es unter www.kiezcall.com
 
Und last but not least: Auch unser Gastro Vision Team hat die Gastfreundschaft und jede Menge Leidenschaft für unseren exklusiven Branchentreff im Blut. Wir sind unermüdlich im Einsatz, um für Sie und Ihre Gäste und Kollegen einen unvergesslichen Aufenthalt auf der Gastro Vision 2024 zu ermöglichen. Bis dahin, wir freuen uns auf Sie!
 
Herzlich,
 Ihr Klaus Klische
 

00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
Die Gastro Vision 2024 findet derzeit statt.

Dominik Großefeld. Der Wirt.

Der Silbersack

1949 von Erna und Friedrich Thomsen eröffnet, betreibt seit 2012 Dominik, der ehemalige Mitarbeiter von Erna, den Silbersack auf Sankt Pauli unverändert weiter. 

Der Silbersack, das ist gelebte Kneipenkultur. 75 Jahre nahm sich dieser Ort das Recht heraus sich jedem Wandel anzunehmen und dennoch unverändert zu bleiben. So sammelten sich über die Jahrzehnte Geschichten nach altem Seemannsgarn bis ins hier und jetzt, wo nach wie vor Menschen unterschiedlichsten Alters, Herkunft und Professur in losgelöster Stimmung zur Musik aus der Jukebox schwofen.

Out of the Box: Marco Nussbaum ungefiltert

Der Gastro Vision Talk – moderiert von Marco Nussbaum
An drei Veranstaltungsabenden empfängt Marco jeweils einen Gast in unserem Think Tank und spricht über Themen, die die Branche inspirieren und bewegen. Eins zu eins und ungefiltert.

Co-Founder prizeotel | Vorstand IHA Hotelverband Deutschland | Präsidium DEHOGA Bundesverband | Aufsichtsrat Romantik Hotels AG | Inspirator bei POLY Hohwacht | ehemaliger Blogger und Podcaster bei So Geht Hotel Heute | aktuell CEO & Co-Founder Hiamo AG

30 Jahre Hotellerie – als Lehrling, als Führungskraft, als Entrepreneur. Marco Nussbaum kennt die Branche. In den Fachmedien gilt er als „kontrollierter Regelbrecher“. Stets stellt er den Status quo infrage, den anderer und seinen eigenen.

Auf der Gastro Vision interviewt er verschiedene Gäste, aber immer zu Themen, zu denen er etwas zu sagen hat. Auf den Punkt, unabhängig, oft unbequem – und mit Mehrwert für die, die ihm zuhören.

Tigran Manvelyan – 08. März, 19 Uhr

Co-Founder von Munich Ventures

AI-Lösungen für die Hotellerie
Was können wir von anderen Branchen lernen?

Die Hotellerie steht vor der Herausforderung, sich ständig weiterzuentwickeln und so den wachsenden Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden. In diesem Zusammenhang gewinnt Artificial Intelligence (AI) zunehmend an Bedeutung und bietet innovative Lösungen, die weit über herkömmliche Ansätze hinausgehen. Tigran Manvelyan von Munich Ventures wirft im Gastro Vision Talk einen Blick über den Tellerrand auf andere Branchen, die bereits erfolgreich auf AI setzen. Damit bietet er wertvolle Einsichten, um die Effizienz, Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsfähigkeit in der Hotellerie zu steigern.
 
Insgesamt zeigt ein Blick auf andere Branchen, dass die Integration von AI-Lösungen in die Hotellerie nicht nur machbar, sondern auch äußerst vielversprechend ist. Die Anpassung von bewährten Praktiken aus verschiedenen Sektoren kann dazu beitragen, innovative Lösungen zu schaffen, die die Hotellerie in eine zukunftsorientierte Ära führen.

Der 26-jährige Tigran Manvelyan hat bereits während seines Studiums den Schwerpunkt auf das Thema AI gelegt und noch zu Studienzeiten das Unternehmen Munich Ventures gegründet. Das international tätige Unternehmen mit Standorten in Yerevan (Armenien) und München arbeitet mit vielen erfolgreichen Startups und Corporates zusammen und betreut deren technische Entwicklung. Unter anderem hat Munich Ventures auch Lösungen für Projekte in der Hospitality & MICE Industrie entwickelt, für Kunden wie BWH Hotels, Micedesk, Regiondo und JSMD.

Ingrid Hartges – 09. März, 19 Uhr

Hauptgeschäftsführerin des DEHOGA Bundesverband e.V.

Lobby aktuell
Der exklusive Blick hinter die Kulissen

Bild: DEHOGA/ Svea Pietschmann

1959 in Mönchengladbach geboren, studierte Ingrid Hartges Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg. Nach dem 2. Staatsexamen startete die gebürtige Schwalmtalerin 1989 im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) und war dort zunächst zuständig für die Bereiche Arbeitsmarkt, Tarifpolitik und Berufsbildung sowie den Fachbereich Gastronomie. Am 1. Januar 2006 übernahm die Volljuristin Ingrid Hartges die Hauptgeschäftsführung des DEHOGA Bundesverbandes. Ingrid Hartges vertritt mit Kompetenz und Leidenschaft die Interessen der Hoteliers und Gastronomen in Deutschland. Nie war ihr Einsatz für das Gastgewerbe wohl wichtiger als in diesen herausfordernden Zeiten. Auf Bundesebene verschafft sie der Stimme der Gastgeber Gehör.

Aktuell im Fokus stehen die einheitliche Besteuerung von Essen mit 7%, ein konsequenter Bürokratieabbau, die spürbare Entlastung der gastgewerblichen Arbeitgeber und Ausbilder, mehr Flexibilität bei der Arbeitszeit sowie praxistaugliche Gesetze und Vorgaben. Über ihre Verbandsarbeit hinaus engagiert sich Ingrid Hartges in diversen Gremien.

Klemens Skibicki – 10. März, 19 Uhr

Gründer und Geschäftsführer der Profski GmbH

Digitale Transformation
Wie weit ist die Hotellerie wirklich?

Klemens Skibicki (alias „Profski“) verbindet Strukturwandelforschung und Unternehmensberatung zu einer ganzheitlichen Change Management Perspektive für die digitale Transformation von Branchen, Unternehmen und Standorten.

Technologie ist dabei „nur“ eine Voraussetzung während die ökonomischen und vor allem die psychologischen Implikationen den Fokus seiner Arbeit mit Führungskräften und Mitarbeitern darstellen: wie holt man die Menschen ganzheitlich ab, das „digitale Neuland“ von Social Media bis Metaverse auch erobern zu wollen…und dabei nicht nur einmal über seine eigenen Schranken im Kopf zu schmunzeln.

Von 2004 bis 2019 war der promovierte Wirtschaftshistoriker Professor für Marketing und Marktforschung an der Cologne Business School (heute CBS International Business School) in Köln. Seit 15 Jahren begleitet er in seiner Haupttätigkeit in verschiedenen Rollen die Führungsebenen von großen Mittelständlern und Großunternehmen durch den Digitalen Strukturwandel.

Von 2013 bis 2018 war Skibicki Mitglied des Beirates „junge digitale Wirtschaft“ im Bundeswirtschaftsministerium, von 2015 und 2018 auch Digitalbotschafter des Wirtschaftsministers Nordrhein-Westfalen. Er ist selbst Mitgründer und Investor mehrerer Start-ups sowie Autor von 7 Büchern rund um den Digitalen Strukturwandel (aktuell: Das DJ-Prinzip des Managements: Handlungsorientiertes Wissen für Führen und Entscheiden im digital vernetzten Zeitalter).

Privat ist er leidenschaftlicher Fan von Käsekuchen, Kölsch und vor allem Vater seiner kleinen Tochter aus der Generation Alpha.

Gastro Vision Förderprreis: 08.03.2024,
18 Uhr

Verleihung des Förderpreises 2024 digital:

Marketplace, 2. OG

MARA-team

MARA Solutions

MARA Solutions ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung eines persönlichen KI-Bewertungsassistenten für das Gastgewerbe spezialisiert hat.

Mit der Unterstützung von Investoren aus der Gastgewerbebranche möchte das Start-up MARA, Hoteliers dabei unterstützen, ihre Online-Bewertungen effektiv zu verwalten und daraus Erkenntnisse zu gewinnen, die zur Verbesserung ihrer Services beitragen.

Am 08. März 2024, um 18 Uhr, wird MARA Solutions der Gastro Vision Förderpreis in der Kategorie „digital“ feierlich verliehen.

 

 

 

Oehler_Jochen_DEHAG Hospitality Group

Jochen Oehler – CEO progros & Förderpreis-Juror

In diesem Jahr wird die Verleihung des Gastro Vision Förderpreis von Jochen Oehler als langjährigem ehrenamtlichen Mitglied der Fachjury an die Gewinner MARA Solutions moderiert. Jochen Oehler ist seit 1999 CEO der progros und zudem seit 2018 auch Vorstand für Marketing & Strategie der DEHAG Hospitality Group AG, zu der die progros gehört. Neben seinem beruflichen Engagement ist er seit 2020 Mitglied des Executive Boards Fair Job Hotels.

Zudem vermittelt der studierte Diplom-Betriebswirt seit 2015 als Lehrbeauftragter an der Hochschule Heilbronn Wissen im Fach „Supply Chain Management in der Hospitality Branche“. Als Autor und Mitautor veröffentlichte er verschiedene Werke, darunter „MACHT EINKAUF“ und Beiträge für den Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland“ des IHA Hotelverbandes. Sein Motto: „Mach’s einfach“.

MARA Solutions

MARA Solutions ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung eines persönlichen KI-Bewertungsassistenten für das Gastgewerbe spezialisiert hat.

Mit der Unterstützung von Investoren aus der Gastgewerbebranche möchte das Start-up MARA, Hoteliers dabei unterstützen, ihre Online-Bewertungen effektiv zu verwalten und daraus Erkenntnisse zu gewinnen, die zur Verbesserung ihrer Services beitragen.

Am 08. März 2024, um 18 Uhr, wird MARA Solutions der Gastro Vision Förderpreis in der Kategorie „digital“ feierlich verliehen.

 

 

 

Jochen Oehler – CEO progros & Förderpreis-Juror

In diesem Jahr wird die Verleihung des Gastro Vision Förderpreis von Jochen Oehler als langjährigem ehrenamtlichen Mitglied der Fachjury an die Gewinner MARA Solutions moderiert. Jochen Oehler ist seit 1999 CEO der progros und zudem seit 2018 auch Vorstand für Marketing & Strategie der DEHAG Hospitality Group AG, zu der die progros gehört. Neben seinem beruflichen Engagement ist er seit 2020 Mitglied des Executive Boards Fair Job Hotels.

Zudem vermittelt der studierte Diplom-Betriebswirt seit 2015 als Lehrbeauftragter an der Hochschule Heilbronn Wissen im Fach „Supply Chain Management in der Hospitality Branche“. Als Autor und Mitautor veröffentlichte er verschiedene Werke, darunter „MACHT EINKAUF“ und Beiträge für den Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland“ des IHA Hotelverbandes. Sein Motto: „Mach’s einfach“.

Brainfood: die Gastro Vision Vorträge

Tim Koch & Benjamin Jürgens - 08. - 10. März, 17 Uhr

Der Faktor X bei der Gastro-Konzeption
Am Beispiel des Le big TamTam

Tim Koch - Geschäftsführer Tellerrand Consulting

Tim Koch – Geschäftsführer bei Tellerrand Consulting GmbH

Der gebürtige Hamburger ist ausgebildeter Hotelfachmann mit anschließenden Stationen bei Kempinski Hotels, Intercontinental Hotels & Resorts und der Millennium & Copthorne Hotelgruppe.

Seit über 30 Jahren ist er in Sachen Gastronomie, Catering, Hospitality, Events und Marken unterwegs: Gründer einer Veranstaltungsagentur und anschließender Geschäftsführer der Stockheim-Gruppe, wo er zwei Jahre in Folge Caterer des Jahres wurde und 2006 die FIFA Fußball-WM in drei deutschen Stadien begleitet hat. Es folgten die Gründung und Geschäftsführung von Room to Cook und tsac, wo legendäre Handelsmarken wie Kalte Muschi, Körrisaft, Pottsoße, Schröder Bier sowie Lizenzprodukte von Fußball-Bundesligavereinen entwickelt und etabliert wurden. Mit Bobby&Fritz wurde 2014 das erste nationale Franchisekonzept für Currywurst-Buden ins Leben gerufen.

Seine Rolle als Vorstand im Leaders Club Germany, u.a. mit den Gastro Startup Sessions und dem Deutschen Gastro Gründerpreis, führte den Autor diverser Kochbuchprojekte zu seinen langjährigen Freunden bei der tellerrand, wo er seit 2020 als geschäftsführender Gesellschafter am Start ist.

220601_Tellerrand_M05-Benni_BW-0127

Benjamin Jürgens – Head of Projects bei Tellerrand Consulting GmbH

Benjamin aka Beni. Der gelernte Informatiker war festes Inventar des legendären Bereuther bevor er sich entschied, nochmal alles auf Null zu setzen und von da auf 120 zu beschleunigen. Es folgten die Brasserie „Die Bank“, das Restaurant „Chapeau“, die glitzernde Markenwelt mit Electra Bike, Playstation, stilwerk, Birkenstock, H&M und vielem mehr! Aber wie das manchmal so ist, wird der Blick erst dann so richtig scharf, wenn man die Perspektive ändert. Oder in Beni’s Fall einfach gleich das ganze Land – es ging nach Malawi, wo er soziale Engagements wie „World Sharety Project“ oder die „Refugee Canteen“ mit diversen Auszeichnungen (Land der Ideen, Ehrenpreis GV-Praxis, Social Innovators, etc.) annahm. Zurück in good old Germany macht sich Beni mit den Gastrolotsen selbstständig, um als Berater in Gastro und Hotellerie das zu machen, was ihm einfach im Blut zu liegen scheint: Menschen sämtlicher Nationalitäten zusammen- und weiterbringen.

Das macht er nun bei tellerrand und verantwortet dort unter anderem allen Beratungsprojekte und Neukonzeptionen.

Matthias Wirth & Jens Körner - 08. - 10. März,
15 Uhr

Catch me if you can. Oder: Let’s talk about Money.

Smartes Recruiting und Gehälter in der Hospitality.

MatthiasW_01

Matthias Wirth – Geschäftsführer bei Konen & Lorenzen GmbH & Co. KG

Ist mit der Jahrtausendwende zu den Konen & Lorenzen Recruitment Consultants gekommen und im Jahr 2003 haben Manuel Konen und Arne Lorenzen ihn als ersten zusätzlichen Gesellschafter aufgenommen. Matthias ist seitdem ebenfalls Mitglied in der Geschäftsleitung.

Nach seiner Ausbildung zum Koch in einem Relais & Chateaux Hotel, wollte Matthias auch weitere Bereiche der Hotellerie kennenlernen und so führte ihn sein Weg über die Betriebsassistenz bei den Steigenberger Hotels & Resorts letztendlich hin zur Personalleitung bei den Mövenpick Hotels & Resorts. 

Jens Körner

Jens Körner – Head of F&B Central Europe bei Konen & Lorenzen GmbH & Co. KG

Jens Körner kam im Frühjahr 2015, nach mehreren Jahren Leben und Arbeiten in China, zu den Konen & Lorenzen Recruitment Consultants nach Düsseldorf und leitet nun das Team F&B.

Gut 8 Jahre lebte Jens in Shanghai, wo er im Bereich F&B, Event und Catering für ein asiatisches Gastronomie-Unternehmen, zu dem u.a. die Marken Paulaner Bräuhaus Shanghai und KÄFER by The Binjiang One zählen, tätig war.

kitchen club

Was: Live-Showküche 
Wann: tägl. 14 – 21 Uhr
Wo: 3. OG, Ballroom

Community Table

Was: Unser Marktplatz 5.0
Wann: tägl. 14 – 21 Uhr
Wo: Themenbereich 2. OG

The Coworking Space

Was: CoWorking is King
Wann: tägl. 14 – 21 Uhr
Wo: Themenbereich 2. OG

Start me up

Was: Start-ups
Wann: tägl. 14 – 21 Uhr
Wo: Themenbereich 3. OG

#concepts

Was: High Convenience Konzepte
Wann: tägl. 14 – 21 Uhr
Wo: Themenraum 2. OG

Hospitalitech

Was: Technologische Innovationen
Wann: tägl. 14 – 21 Uhr
Wo: Themenbereich 3. OG

Förderpreis

Was: Förderpreis-Gewinner
Wann: tägl. 14 – 21 Uhr
Wo: Themenbereich 3. OG

Deli

Was: Retail, Gastro, To Go
Wann: tägl. 14 – 21 Uhr
Wo: Themenraum 2. OG

Out of the box

Was: Brainfood
Wann: tägl. 14 – 21 Uhr
Wo: Themenraum 2. OG

Unsere Aussteller

Das offizielle Mineralwasser der Gastro Vision

Location

Empire Riverside Hotel
Bernhard-Nocht-Str. 97
20359 Hamburg

Parken

Parkmöglichkeit in der Tiefgarage des Hotels.

Datum

Gastro Vision Hamburg
08.03. - 11.03.2024
täglich von 14 - 21 Uhr

Hotels

Unsere Partnerhotels sind das Empire Riverside Hotel, das Hotel Hafen Hamburg, das prizeotel Hamburg-St-Pauli und das Motel One Hamburg am Michel.

Check-in Besucher

Zum Check-In

Check-in Aussteller

Zum Check-In

Hotel buchen

Exklusiv für die Gäste der Gastro Vision

Buchen Sie schon jetzt ein Zimmer für die nächste Veranstaltung: entweder direkt im Veranstaltungsort – dem Empire Riverside Hotel. Oder in einem der Partner-Hotels ganz in der Nähe.

Empire Riverside Hotel

Veranstaltungsort – Hamburg 2024
Bernhard-Nocht-Straße 97
20359 Hamburg

prizeotel Hamburg-St.Pauli

Holstenstraße 7
22767 Hamburg

Hotel Hafen Hamburg


Seewartenstraße 9
20459 Hamburg

Motel One Hamburg am Michel

Ludwig-Erhard-Straße 26
20459 Hamburg

Meeting Point Kitchen

Kitchen Club

Rund um einen großen Kochblock präsentieren wir alles zum Thema Küche, von der Ausstattung über Dienstleistungen bis hin zu neuen Produkten. Namhafte Köche und Küchenchefs stellen Ihnen im Kitchen Club die Innovationen persönlich vor und geben Ihnen Gelegenheit zur Interaktion.

Marktstand der Zukunft

Community Table

Ein völlig neues Erlebnis beschert Ihnen unser Community Table, zu dem sich Firmen zusammengeschlossen haben, die für ihre hohe Produktqualität bekannt sind. Diese gemeinsame kulinarische Inszenierung ist in puncto Präsentation einzigartig und erfreut sich einer außerordentlichen Beliebtheit bei Besuchern und Gästen.

Coworking Space

The Coworking Space ist ein neuer Ausstellungsbereich. Hier werden individuelle Planung, maßgeschnei­derte Lebensmittel, hochwertige Spirituosen und Weine sowie Konzepte für den expandierenden Außer-Haus-Verzehr präsentiert.

Klein und oho!

Startmeup

Im neuen Themenbereich Startmeup stellen kleine Unternehmen mit großem Köpfchen der Branche ihre Startup-Ideen vor, mit der sie sich neu am Markt präsentieren. Trends und jede Menge Inspiration sind bei einem Besuch dieses Ausstellungsbereiches garantiert!

Neue Konzepte

#Concepts

In unserem neuen Themenraum #Concepts erfahren Sie, wie man auf einen plötzlichen Gästeandrang reagieren und von einer längeren Verkaufsfähigkeit profitieren kann. Neben High-Convenience- Produkten in Bio-Qualität werden hier auch Konzepte und Lösungen für die Systemgastronomie und das Catering angeboten.

Hotellerie goes Tech

Hospitalitech

Eine moderne technische Infrastruktur ist für Hotels unerlässlich, um wettbewerbsfähig zu sein. Im neuen Themenbereich Hospitalitech dreht sich darum alles um neue digitale Lösungen für die Hotellerie.

Ausgezeichnet

Förderpreis

Bereits zum 17. Mal zeichnen wir junge Unternehmen und innovative Ideen mit dem Gastro Vision Förderpreis aus. Den Förderpreis Analog 2024 erhält das Start-up Ordinary Seafood. Für den Förderpreis Digital wurde Mara Solutions ausgezeichnet. Die Verleihung findet am 08.03. um 14:15 Uhr statt.

Retail goes Gastro

Deli

Unser neuer Deli bietet Hotels und Retailern, die bislang auf Gastronomie verzichtet haben, neue Lösungen. Hier können Sie sich inspirieren lassen, wie man Gästen und Kunden mit wenig Aufwand und ohne eine klassische Küche trotzdem ein gastronomisches Angebot bietet.

Auf ein Wort

Out of the Box

In unserer Konzept-Lounge Out of the Box, präsentieren Ihnen ausgewiesene Experten neuste Food & Beverage-Trends sowie digitale und innovative Lösungen. Lassen Sie sich von unseren Einkaufs-Profis, Bestseller-Autoren und Top-Controllern beraten, wie Sie Ihr Optimierungspotenzial ausschöpfen, sich mehr Freiräume verschaffen und Ihren Umsatz steigern können.

Login
Hier können Sie sich als Besucher oder Aussteller einloggen oder registrieren.

Für Besucher

Für Aussteller